Mit diesem Bausatz baust du dir deinen eigenen minimalistischen “Gameboy”! Auf der Basis einer LED Anzeige mit 35 Punkten und einem Microcontroller ist das “Mignon Game Kit” eine Computerspielkonsole, die an die ersten mobilen Games erinnert. Gleichzeitig bietet das kompakte Gerät eine universelle Plattform für eigene Computerspiele und andere Experimente. Beim Löten und Basteln werden erste Hemmschwellen im Umgang mit Mikroelektronik überwunden. Workshops und Anleitungen aus dem Internet eröffnen Fortgeschrittenen die Möglichkeit, auf der Basis des Bausatzes, selbst erfundene Spiele zusammen zu löten und zu programmieren.


Was kannst du mit dem “Mignon Game Kit” alles machen?

Du kannst es zusammenbauen, programmieren und deine Ergebnisse veröffentlichen. Zudem gibt es die Möglichkeit, über den “Extension Port” weitere Experimente im Bereich Elektronik und Programmierung zu starten.


Mobile Spielkonsolen wie der “Game Boy” oder die „Play Station Portable“ und mit ihnen die interaktiven digitalen Medien per se werden in dem „Mignon Game Kit“ auf eine minimale Form reduziert, auf der sie symbolisch funktionieren.


Olaf Val (geboren 1968) ist in Hanau und Frankfurt in Deutschland aufgewachsen. Nach seinem Kunststudium in Kassel hat er im postgraduierten Studiengang an der Kunsthochschule für Medien in Köln diplomiert. Val stellt seit 1996 zahlreich im In- und Ausland aus. Er ist seit 2003 als freischaffender Künstler und seit 2004 als Dozent tätig. Neben Ausstellungen veranstaltet Olaf Val Workshops, Performances und produziert Bausätze, die über das Internet vertrieben werden.

[Abbildung: DIGIGRIPPER, 2007]


© olaf val, 2017